Heute kommt wieder ein neuer Verschluss hinzu! Unsere kleine Sammlung wächst also stetig 😉 Heute soll es mal ein Verschluss sein, wofür man nichts braucht, nur das Armband und Sekundenkleber! Gerade für Knüpfarmbänder oder eben Armbänder mit Band oder Stickgarn, finde ich den Verschluss sehr geeignet. Er fällt nicht so auf und bei filigranen Armbändern kann es schnell mal passieren, dass der Verschluss zu schwer ist und das Armband ständig umdreht oder doof hängen lässt! Wenn dir dieser Verschluss aber nicht zusagt, schau gerne mal bei den anderen vorbei. So kannst du für jeden Armband selbst entscheiden, welchen Verschluss du benutzten möchtest 😀

Der Schiebeknoten-Verschluss

verschluss-knoten-schritt-1

verschluss-knoten-schritt-3Dieser Verschluss besteht nur aus den Bändern, die du eh schon für das Armband benötigst. Der Sekundenkleber lässt die Lebensdauer des Knotens noch etwas steigen und mit 2 kleinen einfachen Knoten ist der Verschluss auch schon fertig!

Bei dem Armband musst du nur darauf achten, dass du die Bänder länger abschnidest, als mit einem anderen Verschluss, weil 1. der Knoten 1-2 cm benötigt und 2. das Armband über die breiteste Stelle deiner Hand passen muss. Teste also die Länge lieber an der breitesten Stelle, anstatt an deinem Handgelenk und rechne ca 5 cm für die  2 Knoten inklusive Puffer ein.

Wenn dein Armband also fertig ist, legst du beide Enden überlappend nebeneinander und fängst an zu knoten. Knote dabei immer das andere Ende vom Band ein. Es reicht hier ein ganz normaler Knoten. Ziehe ihn nicht zu fest, sonst lässt sich das Band später nicht so leicht hindurch schieben.
Dann nimmst du das andere Ende und knotest es ebenfalls um das Band. Fixiere die beiden Knoten anschließend mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber. Achten darauf, dass der Kleber nicht bis zum Band hindurch sickert! Nur der Knotenpunkt soll fixiert werden! Sonst kannst du den Knoten nicht hin und her schieben. Bewege beim Trocknen einfach den Knoten vorsichtig hin und her.

Und das wars dann auch schon. Um in das Armband hinein zu schlüpfen, schiebst du die Knoten ganz dicht aneinander und zum Schließen, schiebst du die Knoten weiter auseinander. Anfangs vielleicht etwas kniffelig, besonders, wenn man kein „rutschiges“ Band gewählt hat.

 

Pro und Kontra

  • kein zusätzlicher Verschluss nötig

  • dezent / unauffällig

  • kein zusätzliches Gewicht (Wie es bei einem Karabiner der Fall wäre)
  • einfach

  • nicht für  Gliederketten o.ä. geeignet

  • manchmal guckt der Verschluss bis nach oben beim Tragen durch, weil das Band eben lang genug sein muss, um über das Handgelenk passen muss

  • Lederschnüre nutzen sich schneller, durch das auf und zu schieben, ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.