Frohen 4. Advent wünsche ich dir! Hast du dieses Jahr einen Tannenbaum bei dir zuhause? Wir leider nicht. In unsere Wohnung passt irgendwie keiner rein. Er würde wohl einfach nur in einer lieblosen Ecke stehen.. und das wäre nicht fair! Aber ein Baum gehört doch irgendwie zu Weihnachten dazu. Deswegen dachte ich an eine Variante, die etwas platzsparender ist und zudem auch noch unterwegs bestaunt werden kann! 😉 Etwas Geschick erforder der Ring schon, das verrate ich dir gleich vorab. Ich habe auch einige Anläufe gebraucht, habe es mit unterschiedlichen Drahtsärken ausprobiert und kann dir nun sagen: Habe geduld und nehme nicht zu dünnen Draht 😉 Und mit dem Schlusssatz wünsche ich dir nun viel Erfolg und Freude beim Basteln oder auch einfach nur anschauen, inspirieren lassen 😀

 

Was du für den Ring benötigst:Ring - Tannenbaum - Materialübersicht

  • Runder, fingerdicker Gegenstand
  • Rundzange
  • Draht

 

 

 

 

Schritt 1: Die Größe bestimmen

Ring - Tannenbaum - Schritt 1

 

Viele Schritte erwarten dich hier heute gar nicht. Zuerst legst du die Größe für deinen Ring fest. Biege ihn dafür um deinen runden Gegenstand und teste, ob er auch an deinem Finger passt. Ich empfehle dir einen Draht, der etwas dicker ist, das Biegen geht damit leichter und häufig bleibt er auch in seiner gebogenen Form. Dünner Draht hat häufig ein Eigenleben, sowie Hefeteig, den man versucht auszurollen…

Schritt 2: Den Tannenbaum formen

Ring Tannenbaum Schritt 2

 

Nun heißt es biegen formen und so wenig wie möglich anpassen. Vielleicht testest du das Biegen ersteinmal an einem Stück und wenn du glaubst, du hast den Bogen raus (haha Wortwitz), machst du dich an den eigentlichen Ring. Schöner sieht er nämlich aus, wenn nicht so viele Dellen und Kratzer drin sind.

Der Tannenbaum besteht einfach nur aus 3 Schlingen, dessen langen Seiten nach oben hin immer kürzer werden. Ganz oben drauf wird der Baum von einem Kringel verziert. Die Rundungen bekommt man recht gut mithilfe der Rundzange hin.

Ring - Tannenbaum - Schritt 6

Zum Schluss kannst du am unteren Ende auch eine Schlinge hinein machen und den Ring an den runden Gegenstand pressen, damit er sich besser an deinen Finger schmiegt und nicht starr absteht. Es ist zwar ein sehr abstrakter Tannenbaum, aber so ist er auch nach den Feiertagen noch ziemlich tragbar 😉

Deine Ela♥

Ring - Tannenbaum - Schritt 6

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.