Stück für Stück füllt sich meine Schmuckaufbewahrung an meiner Wand. Doch an Ringen und Ketten mangelt es irgendwie! Dabei sind Ringe doch meist so einfach gemacht und dennoch effektvoll! Mit ein bisschen Kleber, Draht und etwas das funkelt, ist im Nu ein neuer Ring am Finger (und natürlich auch in der Schmuckaufbewahrung 😉 )

Was du für diesen Ring benötigst:Ring - Strass und Biegeringe - Materialübersicht

  • Ringrohling
  • Biegeringe
  • Strass oder hübsche Perle
  • Zange
  • Sekundenkleber

 

Schritt 1: Biegeringe arrangieren

Ring - Strass und Biegeringe - Schritt 1

Beginne damit, die Biegeringe auszubreiten und zu arrangieren. Achte darauf, dass der Untergrund nicht aus Papier ist, falls ein bisschen Kleber durch die Biegeringe durchsickert. Außerdem sollten die Öffnungen der Biegeringe zur Mitte zeigen. Diese werden dann vom Strass verdeckt (zum größten Teil zumindest)

Anschließend bestreichst du den Strasstein vollständig mit Kleber und setzt ihn mithilfe der Zange mittig auf die Biegeringe und lässt es trocknen.

 

Schritt 2: Ausbessern

Ring - Strass und Biegeringe - Schritt 2

Die kleineren Biegeringe haben es bei mir nicht an den Strassstein geschafft. Somit habe ich die Berührungspunkte der Biegeringe mit Kleber betupft und an die gewünschte Stelle gehalten, bis der Kleber trocken war. Auch hierfür habe ich die Zange zur Hilfe genommen.

 

Schritt 3: Vollenden

Ring - Strass und Biegeringe - Schritt 3

Und das war’s nun auch schon. Du musst nun nur noch beide Teile miteinnader verbinden. Alles sehr gut trocknen lassen und deinen Ring dann ausführen gehen 😉

Ich konnte das schöne „Gefunkel“ mit meiner Kamera leider nicht einfangen. Es ist ein schöner dezenter Ring für den Alltag geworden. Mit etwas Geschick ist auch kaum etwas von den Klebepunkten zu erkennen. Geduld zahlt sich auch in diesem Projekt aus 😉 Deine Ela♥

Ring - Strass und Biegeringe -Fertig

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.