Erst letztens habe ich dir eine Möglichkeit gezeigt, wie du auch ohne einen Ringrohling einen Ring gestalten kannst. Bzw. wie du dir deinen eigenen zurecht biegst.

Für das heutige DIY benötigst du aber überhaupt keinen Rohling oder ähnliches:Perlenring am seidenen Gummiband - Materialübersicht

  • Perlen
  • Gummiband / Elastikfaden
  • Eventuell Quetschperlen und Zange

 

 

 

 

 

 

Die Schritte: Perlen auffädeln

Perlenring am seidenen Gummiband - 1

Schneide dir ein Stück von deinem Gummiband ab. Mach es nicht zu knapp. Wenn es ungefähr doppelt so lang wie der Umfang deines Finger ist, kannst du viel leichter damit arbeiten.

Fädel dann deine Perlen nacheinander auf. Beginne mit den Perlen, die unten sein sollen und zum Schluss kommen erst die Perlen, die oben auf deinem Finger sitzen sollen. Zur Sicherheit kannst du noch zwei Quetschperlen einarbeiten. Das sind bei mir die kleinen Silbernen.

Perlenring am seidenen Gummiband - 2

Wenn alle Perlen aufgefädelt sind, fädelst du durch ein oder 2 Perlen noch einmal entgegengesetzt dem Fadenlauf das Band hindurch. Bis hin zu den Qeutschperlen. Nach den Quetschperlen machst du dann einen festen Knoten ganz eng an den Perlen. Die Enden schneidest du ab und bist fertig 🙂

 

 

 

Perlenring am seidenen Gummiband - fertig

Das Praktische an diesem Ring: Wenn du gerne einen Knöchelring tragen möchtest (Der Bereich zwischen den beiden Knöcheln), er dir aber gefühlt ständig vom Finger rutscht, sitzt der Ring durch das Gummiband viel sicherer und fester. Denn ein starrer Ring aus Metall muss ja erstmal über den ersten Knöchel drüber passen. Das Gummiband hingegen dehnt sich ja einmal kurz aus und schmiegt sich dann an die eigentliche Stelle perfekt an 🙂

Ich hoffe die kleine Inspiration gefällt dir und bis Sonntag, deine Ela♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.