Wie in meinen Schmucke-Picks für den November erwähnt, wollte ich es gerne noch schaffen ein paar Bilder im Herbst zu schießen. Gefühlt bin ich schon wieder fast zu spät dran dafür. Schließlich hat es hier im Norden schon geschneit und unterwegs haben wir auch ein paar frostige Momente „eingefroren“, aber da noch ein paar Blätter an den Bäumen hängen und das Laub auf dem Boden teilweise noch orange ist, zählt der Punkt als abgehakt 😉

Outfit November 2016 - Ohne Jacke - Albern

Und wo wir schon mal unterwegs waren, habe ich mich mal an Outfit-Fotos gewagt!

Etwas merkwürdig, weil Posen und Co. nicht mein Ding sind, aber… es macht auch etwas süchtig! Mit der richtigen Begleitung entstehen ziemlich lustige Momente! Mal fällt der Fotograf fast in den Graben, weil er sich mit vollem Körpereinsatz in die Knie schmeißt und dabei das Gleichgewicht verliert. Oder das Motiv rutscht mit den nassen Schuhen ständig vom Baum… Vielleicht gibt es deswegen so viele Fashion-Blogger? Wenn das der Grund ist, kann ich es gut nachvollziehen 😉

Outfit November 2016 - Ohne Jacke am Baum

Und was zieht mich an?

Für die mittlerweile ziemlich kalten Tage, schätze ich den Lagenlook (Zwiebellook) sehr. Schicht für Schicht wird einem nur um die Nase kalt ;). Nur wenn man denn mal auf die Toilette muss ist es ein Fluch… Mit 2 Strumpfhosen und einem dicken Kleid, abgerundet mit einem flauschigen Cardigan und Schal traue ich mich auch bei frostigen Temperaturen vor die Tür. Ich bin nämlich eine riesen Frostbeule!

Obwohl das Kleid einfach nur schwarz/weiß ist, fühlt es sich für mich ziemlich gewagt an.. Das Muster ist hier der Knackpunkt. Es lässt einen ein bisschen schielen… *lach*  Und die „Farben“ rufen schon förmlich nach rot! Mit Nagellack, Lippenstift und roten Ohrsteckern ist es für mich stimmig und aufregend genug 😉

Ausblick

Herbst-Spaziergang - Frostige Blätter

Spaziergänge bei frostigen Temperaturen

Heute war so ein klischeehafter Herbst-/Wintertag, wie aus dem Bilderbuch. Die Sonne schien, durch den Nebel haben sich Kristalle an den zarten Sträuchern und Spinnweben gebildet und die Luft war schön klar. Den ganzen Tag über hat sich der Nebel auch nicht mehr verzogen, Wolken waren kaum am Himmel und das laufen tat einfach gut!

Manche Spaziergänge fühlen sich an wie ein Kurzurlaub, kennst du das Gefühl? Ähnlich wie ein Spaziergang am Meer im Urlaub. So fühlt es sich an. Für einen Moment steckt man nicht im Alltag fest, sondern bekommt den Kopf frei. Einmal tief durchatmen, die klare kühle Luft spüren und sich von den negativen und trüben Gedanken verabschieden! Wenn der Herbst und Winter immer so wären, würde ich viel häufiger raus gehen 🙂 Mal schauen, vielleicht fühlt es sich ja genauso gut an, wenn man sich einen trüben Tag mit Regen aussucht? Werde ich mir für meine Schmucke-Picks im Dezember mal vormerken.

Deine Ela

 

One thought on “Outfit – Herbst-Spaziergang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.