Es gibt heute wieder ein DIY für eine kurze Kette! Und ich kann dir sagen, dass sie komplizierter aussieht, als sie im Endeffekt ist! Du musst dafür nur ein wenig fädeln und knoten können. Das war’s. Die Kette erinnert mich an eine kleine Girlande, die ihre Aufhänger ganz nah aneinander hat. Außerdem finde ich die Kombination aus den glänzenden schwarzen Perlen und der silbernen feinen Gliederkette sehr hübsch! Und wie immer: Die Kette ist total einfach auf deinen Geschmack angepasst. Du kannst die Gliederkette austauschen und dafür eine roségold-farbene, schwarze, größere , feinere, … auswählen und das gleichen auch bei den Perlen. Auch die Reihenfolge der Perlen ist komplett dir überlassen und wenn du magst, kannst du die Perlen nicht nur vorne entlang laufen lassen, sondern die komplette Kette so gestalten. Oder nur 3 Perlen vorne und dafür die Kette länger lassen….

Wie du siehst gibt es unendliche Möglichkeiten deinen eigenen Stil in diese Kette einzubauen. Also lege am Besten direkt los 😉

 

Was du für die Kette benötigst:

GliederkettePerlen_Material

 

  • Gliederkette
  • Perlen
  • Schmuckdraht
  • Verschluss inkl. Biegeringen
  • Zangen

 

 

 

 

Schritt 1: Perlen auffädeln

GliederkettePerlen_1

Überlege dir zunächst, wie lang deine Kette werden soll. Halte dafür das Ende der Gliederkette an die Mitte deines Halses hinten, dort wo der Verschluss sitzen würde und schaue, wo der Part mit den Perlen beginnen soll. Halte das Glied mit deinen Fingern fest und fädle den Draht hindurch.

Und dann beginnst du mit dem Auffädeln der Perlen. Ich habe mich für eine größere werdende Perlenfolge entschieden. Du kannst aber auch im Wechsel große und kleine Perlen anordnen, nur eine Größe oder auch unterschiedliche Farben auswählen.

Außerdem habe ich den Schmuckdraht nicht vorher abgeschnitten, sondern mit dem kurzen Ende gearbeitet und den Rest auf der Rolle gelassen. Bei großen Perlenlöchern kannst du nach Bedarf die länge des Schmuckdrahtes korrigieren und verbrauchst im Endeffekt nur so viel Draht, wie du auch benötigst.

Fädel also die erste Perle auf den Draht und lege die Gliederkette halb um die Perle und schaue, welches Glied am anderen Loch berührt wird. In dieses Glied steckst du dann den Schmuckdraht. Schaue trotzdem nochmal nach, ob der Draht zu locker oder auch zu stramm um die Perle geht und korrigiere es gegebenenfalls.

Dann folgt die nächste Perle, mit der du genau so verfährst. Durch das auf und ab entsteht der Effekt, wie bei einer bauchig hängenden Girlande, die an den Aufhängepunkten kleine Schlingen bildet. Und das ohne großen Aufwand.

 

 

Schritt 2: Länge bestimmen

GliederkettePerlen_2

Wenn du mit der Abfolge und der Länge zufrieden bist, kannst du die gesamte Länge deiner Kette bestimmen. Halte die Kette dafür an deinen Hals, so dass die Perlen mittig hängen und schaue, an welchen Gliedern du die Kette kürzen musst. Bedenke, dass der Verschluss deine Kette um ca 1- 2 cm verlängert. Den Schmuckdraht kannst du an der gleichen Stelle kürzen.

 

 

Schritt 3: Versiegeln

GliederkettePerlen_3

Nun musst du den Schmuckdraht geschickt verstecken. Wenn du den Draht wieder zurück durch die Perlen fädelst, ist der Draht versteckt und gleichzeitig fixiert. Achte aber vorher darauf, dass du durch ein weiteres Glied fädelst, sonst löst die alle Perlen wieder von der Kette ab.

Am Ende angekommen, kannst du zur Sicherheit einen dezenten Knoten machen, ihn mit Sekundenkleber fixieren und knapp abschneiden.

GliederkettePerlen_4

 

 

Schritt 4: Der Verschluss

GliederkettePerlen_5

Und nun fehlt nur noch der Verschluss. Wie immer kannst du den für dich passenden Verschluss auswählen. In meiner stetig wachsenden Verschluss-Bibliothek kannst du dich gerne mal umschauen. Zur Demonstration habe ich den klassischen Karabiner-Verschluss ausgewählt.

 

 

GliederkettePerlen_Fertig

Und das war’s auch schon! Sie ähnelt sehr meiner anderen Perlenkette, sie hat aber noch einen kleinen Eyecatcher durch die Kette drum herum. Ich liebe diese Holzperlen einfach und freue mich jedes mal, wenn ich sie einsetzten kann. So langsam müsste ich mir aber mal Nachschub besorgen 😉

Wie gefällt dir die Kette? Ich würde mich freuen, wenn du die Anleitung mal ausprobieren würdest und mir dein Feedback dazu da lässt. 😀

Einen girlandigen Mittwoch wünsche ich dir, deine Ela♥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.