Heute zeige ich dir mal eine Art Brautschmuck. Diese Haarnadeln sind diese typischen Accessoires in den wunderschönen Hochsteckfrisuren der Bräute. Aber wer sagt, dass diese Haarnadeln nur für Bräute geeignet sind?! Es gibt schließlich noch eine Millionen andere Tage, an denen Frau sich schön fühlen möchte und schöne Dinge tragen möchte!

Deine Haarnadel kannst du mit den richtigen Farben und Perlen ganz einfach von festlich bis hin zu leger gestalten. Die klassischen „Süßwasser-Perlen“ (Bzw. die an diese Perlen erinnern), lassen den Haarschmuck gleich festlicher und nach Hochzeit aussehen. Mit Glitzer und Pastell kannst du dich direkt dem Einhorn-Trend einreihen 😉

Für das DIY benötigst du recht dünnen Draht, damit du ihn besser eindrehen kannst und er sich flexibel um die Perle schmiegt. Dünner Draht ist aber auch sehr anfällig und bricht bei zu viel Bewegung. Sei deshalb sehr vorsichtig beim Drehen und zurecht biegen. Teste vorher, wie strapazierfähig dein Draht ist, um Frust vorzubeugen.

Was du für diese Haarnadel benötigst:Haarnadel-mit-Perlen-Materialübersicht

  • dünnen Draht
  • Perlen
  • Haarnadel
  • Zangen

Schritt 1: Perlen eindrehen

Haarnadel-mit-PerlenSchritt1

Knipse dir ein Stück von deinem Draht ab (ca 15 cm) und fädel eine Perle auf. Platziere sie in der Mitte des Drahtes und biege die Enden in eine Richtung. Nun drehst du die Perle ein, das geht mit einer Flachzange sehr leicht und gleichmäßig. Durch das Eindrehen fixierst du die Perle, aber übertreibe es nicht. Je nach Stabilität des Drahtes kann es sonst dazu führen, dass der Draht abbricht. Und das wäre sehr ärgerlich! Teste dich vielleicht vorher an einem Extrastück langsam an die Grenze heran.

Schritt 2: An der Haarnadel befestigen

Haarnadel-mit-PerlenSchritt2

Wenn du mit der Länge und der Anzahl der Perlen zufrieden bist, kannst du den Strang an deine Haarnadel befestigen. Schiebe das eine Ende des Drahtes durch die Schlaufe am  Ende der Haarnadel und Drehe den Draht nochmals ein. Dieses gedrehte Ende wickelst du dann fest um die Haarnadel, bis kein Draht mehr absteht. Sei dabei sehr sorgfältig, damit kein spitzer Draht deine Kopfhaut verletzt.

Schritt 3: Erweitern

Haarnadel-mit-Perlen.7

Du kannst nun weitere Stränge an der Haarnadel befestigen oder auch kleine Abzweigungen an dem Strang befestigen. Dafür gehst du vor, wie in Schritt 1, lässt aber etwas mehr ungedrehten Draht übrig. Das Ende des gedrehten Drahtes setzt du an den schon befestigten Strang und drehst zum fixieren den Draht 2-3 mal und wickelst dann die Enden einzeln um den Hauptstrang.

Haarnadel-mit-Perlen.8

Haarnadel-mit-PerlenFertig

Diese Schritte wiederholst du beliebig oft und zum Schluss kannst du die Enden mit einem Draht sauber umwickeln. Das bietet noch zusätzliche Stabilität und versteckt die unschönen Enden.

 

 

 

Haarnadel-mit-PerlenTargebild

Wie gefällt dir die Haarnadel? Findest du, man kann sie gut im Alltag tragen oder schreit sie dir zu sehr nach Hochzeit? Deine Meinung würde mich sehr interessieren. Einen wunderschönen Mittwoch wünsche ich dir, deine Ela♥

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.