Heute ist der erste Beitrag für diesen Monat und es ist ein DIY und kein Schmucke-Pick für den August? Ja, das siehst du richtig! Aber keine Panik – Der kommt am Sonntag 😉 Es gab mal wieder ein Brainstorm-Frühstück mit leckerem Heißgetränk. Diesmal nicht in Hamburg im Meßmer Momentum (Dort sind nämlich die meisten Ideen für diesen Blog entstanden. Wie zum Beispiel die Schmucke-Picks und das Gemütlichkeits-Thema), sondern in der Brotbar hier in Bremerhaven. Ein schickes Plätzchen für Brot-Liebhaber oder auch Bäcker genannt 🙂

Bei dem Gespräch kamen wir auf den Nenner, bestimmte Tage für bestimmte Themen zu reservieren. Das heißt, dass dich jeden Mittwoch ein DIY oder ähnliches, was mit Schmuck zutun hat, erwarten wird und der Sonntag ist für die Gemütlichkeit reserviert. Also gibt es nun den Schmucke-Mittwoch und den Gemütlichkeits-Sonntag 😀

Somit sehen wir uns Sonntag zu den August-Picks (du kannst dir in der Zwischenzeit ja schon einmal überlegen, was auf deine Liste kommen soll 😉 ) und jetzt gibt es ein relativ einfaches und schnelles DIY für einen Drahtring mit einem Steg aus Perlen. Wie immer, kannst du ihn komplett individuell auf deinen Geschmack abwandeln und andere Farben und Größen auswählen.

 

 

 

Was du für den Ring benötigst:Drahtring-mit-perlen---Materialübersicht

  • dicken Draht
  • sehr dünnen flexiblen Draht (Alternativ: Garn)
  • Perlen
  • Zangen

 

 

 

 

Schritt 1: Grundgerüst biegen

Drahtring-mit-perlen-1

Der dicke, stabile Draht sollte ungefähr so lang sein, dass er fast oder gerade so um deinen Finger passt. Und dann wickelst du die Enden um eine Rundzange und bildest so eine Schlaufe. Anschließend (oder auch schon vorher, das bleibt sich gleich. Unterscheidet sich nur in der Handhabung, was dir leichter fällt) bringst du den Ring in Form. Biege ihn um deinen Finger oder noch besser, um einen festeren Gegenstand, der deiner Fingerdicke entspricht. Die Schlaufen drehst du dann mit einer Flachzange so um, dass sie flach auf deinem Finger anliegen und nicht mehr abstehen.

Drahtring-mit-perlen-2

 

 

 

Schritt 2: Den Steg bauen

Drahtring-mit-perlen-Schritt2

Nun wickelst du den Draht durch die erste Schlaufe hindurch. Du kannst hier die komplette Schlaufe mit dem Draht umwickeln oder auch nur einen kleinen Teil. Mir gefiel die Variante mit den wenigen Umrundungen ganz gut. Jeweils 2 Umrundungen neben dem Draht auf dem die Perlen gefädelt werden. Das ist nämlich der nächste Schritt. Kontrolliere immer mal wieder, ob die Perlen noch in die Lücke passen und probiere den Ring auch ruhig vorsichtig an. So kannst du bei Bedarf den Ring noch weiter auseinander ziehen bzw. zusammen drücken.

An der 2. Schlaufe verfährst du wie bei der 1. Den Draht nach Vorliebe um die Schlaufe wickeln und das Ende abknipsen. Die Enden des Drahtes versteckst du am besten in der Schlaufe, so bleibst du damit nirgends hängen oder verletzt dich.

 

 

 

Drahtring-mit-perlen-Fertig

Und so sehen meine beiden Varianten aus. Ein großer für den Mittelfinger der auch ruhig eine größere Perle vertragen kann und ein kleinerer, der sich auch gut als Knöchelring tragen lässt. Und würdest du den Ring selbst nachmachen? Was gefällt dir an dem Ring und was würdest du verbessern, wenn du könntest?

Einen schönen Mittwoch wünsche ich dir, deine Ela♥

 

 


Du hast gerade keine Zeit?

DIY-Ring---Drahtring-mit-Perlensteg---Anleitung-Schmuckelig-BlogOder dir fehlt noch das Material, aber du möchtest die Idee für später irgendwie vormerken? Kein Problem! Schnappe dir einfach dieses Bild und pinne es auf deine Pinterest-Pinnwand. Beim drüber fahren erscheint ein roter „Merken“-Button. Und dann die gewünschte Pinnwand auswählen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.